Staubroboter – 3 Produkte im Vergleich

Staubroboter – Das Wichtigste in Kürze!

Einen sauberen Boden trotz wenig Zeit?
Bei einem Full-Time-Job ist es schwierig, den Boden sauber zu halten. Eine sehr gute Lösung dafür ist der Staubroboter. Der Staubsaugroboter reinigt Ihren Boden von alleine. So müssen Sie nicht auf einen sauberen Boden verzichten, da der Staubroboter die Arbeit für Sie übernimmt. 
Der Staubroboter lädt sich von selber auf
Sobald der Staubroboter seine Arbeit verrichtet hat oder der Akku leer ist, fährt er von selber zur Ladestation zurück. Dort wird er geladen und kann nach kurzer Zeit wieder in Betrieb genommen werden. Nach der Reinigung müssen Sie den Putzroboter also nicht einsammeln und ihn zur Ladestation bringen.
Der Staubroboter – klein und kompakt
Der Staubroboter ist die günstige Alternative zum großen Staubsauger. Der Staubsauger ist demnach nicht nur teurer, sondern auch größer und sperriger. Wenn Sie nicht viel Platz haben, dann ist ein Staubsaugerroboter optimal für Sie geeignet, wohingegen ein Staubsauger in einer kleinen Wohnung viel Platz wegnehmen würde.

Worauf ist beim Kauf von einem Staubroboter zu achten?

Es gibt sehr viele unterschiedliche Staubroboter. Viele Käufer lassen sich da schnell verwirren. Wenn Sie sich einen Roboterstaubsauger kaufen wollen, sollten Sie nicht den erst Besten nehmen. Sonst erwischen Sie einen schlechten Staubroboter und das wäre dann rausgeschmissenes Geld. Beachten Sie die folgenden Kriterien. So wissen Sie, dass Sie sich einen qualitativ hochwertigen Staubroboter gekauft haben.

Wofür brauchen Sie den Staubroboter?

Zu aller erst ist es wichtig zu wissen, wofür Sie den Staubroboter benötigen. Dass Sie Ihren Boden reinigen wollen, ist klar. Allerdings sollten Sie sich über die Art von Boden klar werden. Manche Staubsaugroboter sind nur für den Teppich, andere eher für Fliesen oder Ähnliches geeignet. Bei Fliesen sollten Sie sich überlegen, ob ein Staubroboter das Richtige für Sie ist. Eventuell wäre ein Wischroboter sogar besser geeignet. Schauen Sie dazu am Besten etwas weiter unten in unseren Alternativen.

Die Größe der zu reinigenden Fläche

Je nachdem, wie groß die zu reinigende Fläche ist, sollten Sie sich einen bestimmten Staubroboter zulegen. Bei einer großen Fläche lohnt sich beispielsweise ein Putzroboter mit mehr Akkulaufzeit. Wenn die Fläche einer riesigen Halle gleicht, ist ein Staubroboter unpraktisch, weil er dann zu lange braucht und immer wieder geladen werden muss.

Die Dauer der Reinigung

Die Dauer der Reinigung hängt von dem jeweiligen Staubroboter ab und natürlich von der Größe der Fläche. Bei einem großen Raum ist die Dauer selbstverständlich größer sein als bei einer kleinen Fläche. Auch wenn der Akku schnell wieder geladen werden muss, verlängert sich die Dauer der Reinigung, weil der Staubsaugerroboter sich zwischendurch aufladen muss. Dazu sollten Sie in der Produktbeschreibung lesen, wie lang eine Reinigung ungefähr dauert.

Die Betriebsart: Akku

In der Regel haben die Staubroboter einen Akku als Betriebsart, welcher natürlich immer wieder geladen werden muss. Die Betriebsart ist das, was den Roboterstaubsauger antreibt. Von anderen Geräten kennen Sie auch die ein oder andere Betriebsart, wie zum Beispiel Batterien. Beim Akku sollten Sie auf zwei Dinge achten. Zunächst auf die Dauer des Ladevorgangs und schließlich, wie lange der Akku hält.
Die Dauer des Ladevorgangs
Wenn der Akku eines Staubroboters leer ist, muss er geladen werden. Dabei sollte die Dauer des Ladevorgangs nicht zu hoch sein. Es kann nämlich sein, dass der Staubsaugroboter, direkt nach dem er geladen wurde, weiter putzen soll. Deshalb empfehlen wir Ihnen, dass Sie beim Kauf prüfen, dass der Staubroboter nicht zu lange zum Laden braucht.
Wann muss man den Akku aufladen?
Ein Akku, der ständig geladen werden muss, ist nicht nur nervig, sondern auch zeitaufwendig. Schließlich kann, während der Akku lädt, die Reinigung nicht weiter gehen. Darum sollten Sie sich darüber informieren, wie lange der Akku hält. Es gibt dabei eine große Spannweite. Manche Staubroboter haben einen Akku, der bis zu 20 m² putzen kann. Andere wiederum reinigen bis zu 120 m² Fläche und müssen dann geladen werden.

Wie viel Liter Staub fasst der Staubroboter?

Der Staubroboter hat ein Behältnis, welches den Staub auffängt. Dieses Behältnis muss, sobald es voll ist, gewechselt werden. Damit Sie ungefähr wissen, wie oft Sie es wechseln müssen, sollten die Anzahl der Liter, die der Putzroboter fassen kann, prüfen. Größere Flächen haben mehr Staub und sollten demnach mehr Liter auffangen können. Anders herum brauchen Sie weniger Liter Fassungsvermögen. Die meisten Staubsaugerroboter können zwischen 0,2 Liter und 2 Liter auffangen.

Die Saugleistung (Watt)

Die Saugleistung von dem Staubroboter gibt an, wie stark der Roboterstaubsauger saugen kann. Die Saugleistung wird in Watt angegeben. Je mehr Watt ein Staubroboter hat, desto höher ist auch die Saugleistung. Sie sollten prüfen, ob der ausgewählte Staubsaugroboter genug Watt hat. Bei zu wenig Watt wird die Reinigung nicht gründlich genug vorgenommen. Viele Stauroboter haben eine Saugleistung von 15 bis 30 Watt. Stärkere Putzroboter liegen oft bei ca. 70 Watt.

Die Lautstärke

Die Lautstärke vom Staubroboter ist ein wichtiger Faktor. Die meisten Käufer wollen nicht, dass der Staubsaugerroboter zu laut ist. Ansonsten können sich nicht nur Sie, sondern auch Nachbarn von der Lautstärke gestört fühlen. Wir empfehlen Ihnen vorher zu prüfen, ob die Lautstärke einigermaßen erträglich ist. Auch gibt es Hersteller, die mit einer geringen Lautstärke werben. Schauen Sie sich dort einfach mal um.

Zusätzliche Funktionen

Für den Staubroboter gibt es auch zusätzliche Funktionen. Diese können praktisch sein und Ihnen die Reinigung mit dem Roboterstaubsauger erleichtern. Sie müssen für sich entscheiden, was für Sie notwendig ist. Wir wollen Ihnen eine dieser Funktionen vorstellen. Natürlich gibt es noch weitaus mehr Funktionen. Alle zu erwähnen würde jedoch den Rahmen sprengen.
Stufenerkennung: Die Stufenerkennung ist praktisch, wenn Sie viele Erhöhungen (Stufen) in Ihrer Wohnung haben. Mit der Stufenerkennung fährt der Staubroboter vorsichtig dicht an die Stufe heran und saugt auch dort gründlich. Ein Putzroboter mit Stufenerkennung kann auch zwei cm hohe Stufen überwinden. So sind Türschwellen mithilfe der Stufenerkennung kein Problem. Wenn Sie nicht wollen, dass der Staubroboter Treppen herunterfällt, ist auch hier eine Stufenerkennung erforderlich.

Profi-Tipp: Informieren Sie sich vorher, welche Zusatzfunktionen ein Staubroboter haben kann. Vielleicht finden Sie dort eine Funktion, welche für Ihren Staubsaugerroboter unabdingbar ist.

Der Preis

In welcher Preisklasse Sie sich bewegen müssen, hängt von dem Staubroboter ab. Zusätzliche Funktionen erhöhen natürlich den Preis. In einer niedrigeren Preisklasse befinden Sie sich, wenn Sie sich für einen einfacheren Roboterstaubsauger entscheiden. Nehmen Sie nicht direkt den Preissieger. Der Preissieger ist der Staubroboter, welcher am wenigsten kostet. Wenn Sie sich für den Preissieger wählen, sind Sie zwar in einer niedrigen Preisklasse und sparen Geld. Jedoch ist der Preis nicht alles.

Das Wichtige ist das richtige Preis-Leistungsverhältnis. Hat ein Staubsaugroboter ein gutes Preis-Leistungsverhältnis, so ist der Preis angemessen für die Leistung, die ein Staubroboter erbringt. Also hat ein Staubsaugerroboter in einer hohen Preisklasse, welcher schlechte Arbeit verrichtet, ein schlechtes Preis-Leistungsverhältnis. Eine hohe Preisklasse und eine sehr gute Leistung entspricht dem nach einem guten Preis-Leistungsverhältnis.
Zusammenfassend kann man sagen, dass der Preissieger nicht in jedem Bereich gesiegt hat. Sie sollten also auf ein gutes Preis-Leistungsverhältnis setzen.

Nun kennen Sie die wichtigen Kriterien und wissen, worauf es ankommt. Beziehen Sie jede dieser Faktoren mit in den Kauf mit ein. So kann nichts schief gehen. Greifen Sie nicht zu dem erst Besten. Prüfen Sie in Ruhe die verschiedenen Staubroboter. Nur so wird der Kauf ein voller Erfolg.

Profi-Tipp: Nutzen Sie die Vorteile des Online-Shoppings! Schauen Sie in den Rezensionen und lesen Sie sich die Meinungen der anderen Käufer durch. Durch die Meinungen der anderen Käufer wissen Sie, dass der ausgewählte Staubroboter wirklich so gut ist, wie Sie im ersten Moment denken.

Was ist ein Staubroboter?

Was ein Staubroboter ist, haben wir schon etwas weiter oben kurz erläutert. Wir wollen nun noch einmal genauer drauf eingehen. Damit verstehen Sie den Putzroboter noch etwas besser. Nach diesem Abschnitt sind Sie perfekt auf den Staubroboter vorbereitet. Denn dann kennen Sie sich sehr gut mit dem Roboterstaubsauger aus.

Selbstständige Reinigung mit dem Staubroboter

Staubroboter mit Stufenerkennung
Abbildung 1: Staubroboter mit Stufenerkennung

Der Staubroboter wird auch, wie Sie im Laufe des Artikels gelesen haben, Saugroboter, Staubsaugroboter, Staubsaugerroboter, Putzroboter oder Roboterstaubsauger genannt. Alle Begriffe beschreiben im Prinzip dasselbe Gerät. Ein Gerät welches den Boden von Staub befreit.
Was ist ein Roboter?
Ein Roboter ist ein Elektronik-Gerät, welches dazu dient, die Arbeit des Menschen zu erledigen. In dem Fall saugt dieser Roboter den Staub von Ihrem Boden. Ein Roboter arbeitet in der Regel selbstständig. Der Roboter muss nur eingeschaltet werden und dann kann es losgehen.

Für wen/was ist der Staubroboter geeignet?

Damit Sie wissen, ob ein Staubroboter das richtige für Sie ist, müssen Sie wissen, wofür und für wen dieser geeignet ist. Jeder, der keine Zeit und/oder keinen Platz hat, für diejenigen ist der Staubroboter perfekt. Sie können, während der Staubsaugroboter saugt, andere Dinge erledigen und sparen so eine Menge Zeit. Sie müssen sich nur um das Anschalten und Entleeren des Behälters kümmern. Auch gibt es Leute, denen Staubsaugen keinen Spaß macht. Auch diese können sich einen Staubroboter zulegen.

Es gibt inzwischen Staubroboter für alle erdenklichen Fußböden. Ob nun Staubsaugerroboter für den Teppich oder ein Wischroboter für den Fliesen-Fußboden. Vielleicht soll es auch ein Roboter für beide Böden sein. Das alles ist möglich. Sie müssen nur den dafür richtigen Staubroboter finden. Allerdings ist der Roboterstaubsauger für komplette Wohnungen oder schmale Ecken nicht so gut geeignet. Einige Modelle kommen mit Türschwellen nicht gut klar. Was Ecken angeht, da kommt der Putzroboter nicht vernünftig hinein.
Der Staubroboter ist super, wenn Sie Zeit sparen wollen. Nur lassen Sie ihn nicht die ganze Wohnung saugen. Da wird er dann Probleme bekommen.

Staubroboter vs. Staubsauger

Im letzten Teil dieses Abschnitts wollen wir Ihnen den Unterschied zwischen dem Staubroboter und dem Staubsauger deutlich machen. Die Tabelle wird Ihnen die Unterschiede anschaulich darstellen. Ein paar Unterschiede konnten Sie bestimmt schon feststellen. Jedoch wollen wir sie doch noch einmal aufzählen.

StaubroboterStaubsauger
Der Staubroboter…
  • muss nur angeschaltet werden und arbeitet dann von alleine.
  • hat einen Akku als Betriebsart.
  • muss aufgeladen werden.
  • ist für kleine bis mittlere Flächen geeignet.
  • ist sehr platzsparend.
  • ist im Vergleich günstig in der Anschaffung.
 Der Staubsauger…
  • kann nicht von alleine arbeiten und muss von Hand bedient werden.
  • hängt in der Regel an einem Stromkabel.
  • muss nicht aufgeladen werden.
  • ist für große Flächen geeignet.
  • nimmt recht viel Platz ein.
  • ist im Vergleich teuer in der Anschaffung.
  

Wie Sie sehen gibt es eine Menge Unterschiede und bei genauerem Überlegen findet man bestimmt noch mehr. Wir wollten Ihnen nur einen kleinen Überblick geben. Der größte Unterschied unserer Meinung nach ist, dass der Staubsauger eher etwas für große Räume ist und der Staubroboter seine Fähigkeiten in kleinen Räumlichkeiten entfalten kann.

Nun wissen Sie, was ein Staubroboter ist und wie dieser funktioniert. Zu dem sollten Sie nun wissen, ob ein Staubsaugroboter das Richtige für Sie ist oder ob Sie doch lieber zu einem normalen Staubsauger greifen. Obwohl Sie nun optimal auf den Kauf vorbereitet sind, raten wir Ihnen, den restlichen Artikel zu lesen. Sie erfahren noch ein paar wichtige Informationen, welche wichtig für den Kauf sein können.

Die Vor- und Nachteile von dem Staubroboter

Die Vor- und Nachteile zu kennen ist sehr gut, wenn Sie sich einen Staubroboter kaufen wollen. So sind Sie nämlich auf alle Eventualitäten vorbereitet. Wir empfehlen Ihnen, dass Sie sich die Vor- und Nachteile merken oder beim Kauf immer parat haben. Damit kann der Staubroboter Sie nicht mehr überraschen. Ein paar Vor- und Nachteile haben wir im Laufe des Artikels mit einfließen lassen. Wir wollen diese allerdings noch mal aufzählen und erweitern. Die Kolonne soll Ihnen die Vor- und Nachteile anschaulich darstellen. Zudem werden wir anschließend ein Fazit dazu abgeben.

Vorteile:
Der Staubroboter…

  • reinigt den Boden von allein.
  • fährt von allein zur Ladestation.
  • hat Funktionen, mit welchem er Hindernisse umfahren kann.
  • kann seinen Weg bei jeder Reinigung ein Stück mehr optimieren.
  • ist leicht zu bedienen.
  • ist klein und kompakt.
  • sorgt dafür, dass Sie Zeit sparen.
  • ist für viele Böden geeignet.

Nachteile:
Der Staubroboter…

  • ist nicht für große Flächen geeignet.
  • ist kein Ersatz für einen normalen Staubsauger.
  • bekommt in Ecken und Nischen Probleme.
  • sollte nicht komplett allein gelassen werden.
  • ist recht laut.

Die Vorteile überwiegen hier deutlich! Zwar kann der normale Staubsauger nicht komplett ersetzt werden, aber trotzdem ist ein Staubroboter sehr praktisch. Der Faktor, dass Sie Zeit sparen, spricht deutlich für den Staubroboter. Wenn Sie von den Vorteilen überzeugt sind und die Nachteile für Sie nicht so gravierend sind, sollten Sie zu einem Staubroboter greifen.

Profi-Tipp: Wir empfehlen Ihnen die Ecken mit einem kleinen Staubsauger zu reinigen. So müssen Sie sich nicht extra einen großen teuren Staubsauger kaufen.

Alternativen und Zusätze zu dem Staubroboter

Die folgenden Alternativen sind weitere Roboter, die Ihnen den Haushalt erleichtern. Es sind aber nicht nur Roboter für den staubigen Fußboden. Auch ein anderer Roboter kann sich hier mit einschleichen. Vielleicht finden Sie damit weitere Roboter, für Ihren Haushalt.

Der Wischroboter

Wischroboter
Abbildung 2: Wischroboter

Ein Wischroboter arbeitet im Normalfall mit Wasser. Somit ist bei dem Wischroboter ein Wassertank vorhanden. Der Boden wird von dem Wischroboter feucht gewischt. Anschließend wischt der Wischroboter den Boden trocken. Als Reiniger für einen Fliesenboden ist der Wischroboter optimal geeignet. Als Vorteile von dem Wischroboter sind auf jeden Fall die Lautstärke und der geringe Wasserverbrauch zu benennen. Jedoch kann nicht jeder Boden mit dem Wischroboter gereinigt werden. Für einen Teppich sollte dann doch der Staubroboter verwendet werden.

Der Putzroboter

Den Putzroboter haben wir mehrfach als Synonym für den Staubroboter verwendet. Eigentlich versteht unter einem Putzroboter einen Roboter, welcher wischen und saugen kann. Also ein Hybrid aus Staubroboter und Wischroboter. Dieses Gerät ist ein Alleskönner, was die Bodenreinigung angeht. Dieser Putzroboter ist aufgrund seiner vielen Einsatzmöglichkeiten recht teuer. Allerdings ist dieser Roboter für jemanden, der viele verschiedene Böden in seiner Wohnung hat, unabdingbar.

Der Mäh-Roboter

In vielen Gärten finden Sie inzwischen den Mäh-Roboter. Dieser mäht Ihren Rasen von ganz alleine. So müssen Sie keinen schweren Rasenmäher vor sich herschieben. Auch das Kabel eines Elektronik-Rasenmähers wird nicht mehr stören, weil der Mäh-Roboter komplett ohne Kabel funktioniert. Auch hier wird ein Akku verwendet. Allerdings ist es sehr aufwendig, einen Mäh-Roboter zu verwenden. Sie müssen nämlich Drähte im Boden verbuddeln. Diese zeigen dem Mäh-Roboter die Grenzen des Gartens auf. Haben Sie dieses Hindernis überwunden, steht dem Mäh-Roboter nichts mehr im Weg.

Der Fensterputz-Roboter

Fensterputzroboter
Abbildung 3: Fensterputzroboter

Sie sind kein Fan von dem Putzen von Fenstern? Dann empfehlen wir Ihnen den Fensterputz-Roboter. Der Fensterputz-Roboter verspricht eine gründliche Reinigung und ein streifenfreies Fenster. Der Fensterputz-Roboter kann aber nicht nur Fenster reinigen. So ziemlich jede Oberfläche kann mit diesem Roboter gereinigt werden. Staubtücher sind also nicht mehr von Nöten. Auch Wände in der Dusche oder ähnliches kann gesäubert werden. Also auch für das Fenster gibt es einen Roboter.

Nun kennen Sie einige Roboter, welche Ihnen die Hausarbeit abnehmen. Vielleicht konnten wir Sie ja für eines der anderen Roboter begeistern. Merken Sie sich die anderen Roboter. Falls Sie auf die Idee kommen, auch andere Hausarbeiten von einem Roboter erledigen zu lassen.

Hinweis: Vor dem Kauf sollten Sie sich informieren, ob ein solcher Roboter etwas taugt. Genauere Informationen können Ihnen Käufer mit ihren Meinungen geben.

Anleitungen zum Staubroboter

Sie haben sich einen Staubroboter gekauft und er steht bei Ihnen zu Hause. Wie geht es nun weiter?
Vor dieser Frage stehen nicht wenige. Deshalb wollen wir Ihnen mit ein paar Anleitungen beim Umgang mit dem Putzroboter helfen. Damit sollten dann keine Probleme mehr vorhanden sein, wenn es um die Bedienung von dem Staubroboter geht.

Hinweis: Lesen Sie die Betriebsanleitung und/oder fragen Sie bei einem Hersteller nach. Unsere Anleitungen sind nur ergänzendes Material.

Wir wird ein Staubroboter angeschlossen?

Da vielen auf Anhieb nicht wissen, wie ein Staubroboter angeschlossen wird, werden wir Ihnen nun dabei helfen. Natürlich gibt es Unterschiede zwischen den verschiedenen Staubrobotern. Die meisten funktionieren eigentlich alle gleich. Sowohl unsere Schritt-für-Schritt-Anleitung, als auch das Video, sollen Ihnen zeigen, wie einfach der Anschluss eines Staubroboters ist.

  1. Verbinden Sie Netzteil und Akku-Ladestation miteinander.
  2. Platzieren Sie die Ladestation an der Wand. Dort stört sie am wenigsten. Im Umkreis von einem Meter zu dem Staubroboter sollten keine Möbel oder ähnliches aufgestellt worden sein. Sonst kann es passieren, dass der Staubsaugerroboter die Ladestation immer wieder umfährt oder sie gar nicht erst findet.
  3. Befestigen Sie die Bürsten unter dem Staubroboter.
  4. Stellen Sie den Roboterstaubsauger auf die Ladestation. Bei den nächsten Reinigungen findet der Staubroboter diese von alleine.
  5. Lassen Sie den Akku auf 100 % aufladen.

Danach ist der Staubroboter betriebsbereit. Wie Sie sehen ist die erst Inbetriebnahme kein Problem und mit ein paar Handgriffen schnell erledigt.

Video: So schließen Sie einen Staubroboter an

Die perfekte Reinigung mit dem Staubroboter

Mit den folgenden Schritten ist die Reinigung mit dem Staubroboter kein Problem mehr. Beachten Sie einfach folgende Schritte und Ihr Boden sollte im Nu wieder sauber sein.

  • Räumen Sie, wenn möglich, alle beweglichen Hindernisse nach oben. So kann der Staubroboter Ihren Boden besser reinigen.
  • Kabel oder ähnliches sollte nicht vom Staubroboter eingesaugt werden. Er darf sich allerdings auch nicht darin verheddern.
  • Wahlweise können Sie auch erst die höheren Flächen abwischen. Nehmen Sie dazu am besten ein paar Staubtücher zur Hand.
  • Sammeln Sie Kleinteile vom Boden auf. So kann der Staubroboter sie nicht versehentlich aufsaugen.
  • Der Staubroboter sollte problemlos zur Ladestation kommen, um ohne Probleme geladen zu werden.
  • Schalten Sie den Staubroboter ein und lassen Sie ihn seine Arbeit verrichten.

Zum Schluss müssen Sie nur noch alles wieder an seinen Platz stellen und der Boden sollte sauber sein. Reinigen Sie die Ecken und Winkel mit einem kleinen Staubsauger. Dann sind auch diese sauber.

So reinigen Sie den Staubroboter

Nicht nur Ihr Boden, auch der Staubroboter muss gereinigt werden. So sichern Sie seine Langlebigkeit und können ihn noch lange benutzen. Wenn Sie gut für Ihren Staubroboter sorgen, sorgt er auch gut für Sie. Die Reinigung geht recht schnell und einfach. Wenn Sie diese Reinigung einmal im Monat durchführen, sollte der Staubsaugroboter immer sauber bleiben und länger halten.

Reinigung des Staubroboters:

  • Leeren und reinigen Sie regelmäßig den Staubbehälter.
  • Auch die Bürsten sollten hin und wieder gereinigt werden. Dazu sollten Sie sie von groben Haaren und Flusen befreien. Außerdem können Sie die Bürsten in die Spülmaschine stecken und auf kleinster Stufe einschalten.
  • Wischen Sie den Staubroboter regelmäßig feucht ab. Dazu können Sie auch Staubtücher verwenden.
  • Schauen Sie, ob sich etwas in oder unter dem Staubroboter verfangen hat.

Bedenken Sie dabei, dass Sie die Bürsten nicht abbauen sollten, wenn Sie sich damit nicht auskennen. Es kann sein, dass dann die Garantie erlischt. Ein Fachmann wird Ihnen gerne dabei behilflich sein. Auch gibt es Firmen die Ihnen die Reinigung abnehmen. Da sind Sie auf der sicheren Seite und es sollte nichts schief gehen.

Achtung! Verwenden Sie keine aggressiven Reiniger. Sonst kann es passieren, dass Sie den Staubroboter beschädigen.

Wie Sie sehen, ist die Bedienung, Handhabung und Reinigung sehr einfach. Für viele ist auch das ein Grund zum Käufer zu werden. Nun können Sie zusätzlich noch mit dem Staubroboter umgehen. Sie sollten keine Schwierigkeiten mehr haben, den Staubroboter zu benutzen.

Hersteller von dem Staubroboter

Im letzten Abschnitt wollen wir Ihnen Auskunft über die verschiedenen Hersteller geben. Da es sehr viele gibt, wollen wir Ihnen eine Verwirrung ersparen und Ihnen ein paar bekannte und gute Hersteller vorstellen. Wenn Sie einen der Hersteller schon kennen, ist es sogar ratsam einen Staubroboter von diesem Hersteller zu nehmen. Eventuell besitzen Sie ja schon ein Haushaltsgerät von diesem Hersteller. Wenn Sie noch keinen kennen – kein Problem! Jeder der folgenden Hersteller leistet sehr gute Arbeit.

Vileda

Vileda_Staubroboter
Abbildung 4: Vileda Staubroboter

Vileda ist einer der bekannteren Hersteller. In dem Bereich Reinigung ist Vileda ganz weit vorne. Egal, ob Staubtücher oder Elektronik-Geräte. Bei Vileda finden Sie in dem Bereich alles. Auch den Staubroboter können Sie bei Vileda kaufen. Der Vileda Saugroboter besticht durch seine geringe Lautstärke und die einfache Bedienung. Zudem sind die Vileda Staubroboter recht günstig. Das Average-Rating (durchschnittliche Bewertung) bei Amazon liegt bei Vileda in der Regel immer bei vier bis fünf Sternen. Wenn Sie Ihren Boden reinigen wollen, bei Vileda finden Sie nicht nur gute Staubroboter.

IRobot Roomba

IRobot stellt Roboter für den Haushalt her. Dabei sticht die Serie iRobot Roomba besonders heraus. Das Average Rating bei Amazon liegt meistens bei 4,5 Sternen. Der iRobot Roomba hat eine sehr leichte Bedienung und soll den Boden mit nur einem Knopfdruck reinigen. Die Modelle von iRobot Roomba sind hochmodern. Zum Beispiel laden sich die Staubroboter der Serie iRobot Roomba von selber auf und reinigen dann den Rest des Raumes weiter. Mithilfe einer App können Sie den iRobot Roomba von überall aus steuern und ihn zu jeder Zeit reinigen lassen. Sind Sie ein Fan von hochmoderner Elektronik? Dann empfehlen wir Ihnen einen iRobot Roomba.

Vorwerk

Bei dem Namen Vorwerk hat jeder sofort den weiß-grünen Staubsauger im Kopf. Jedoch produziert Vorwerk auch Staubroboter. Der Vorwerk Saugroboter ist zwar etwas teurer, dafür war dieser auch mehrfach Testsieger. Die Modelle von Vorwerk werben mit einer schnellen gründlichen Reinigung. Ein Average Rating können wir Ihnen dazu nicht nennen. Aber dadurch, dass der Vorwerk Staubroboter mehrfach Testsieger war, wird sein Average Rating auch bei vier bis fünf Sternen liegen.

Miele

Miele produziert neben dem Staubroboter auch andere Haushaltsgeräte. Das Average Rating bei Amazon liegt bei 3,5 Sternen. Die Modelle von Miele sind qualitativ hochwertig produziert. Man achtet besonders darauf, dass die Modelle von Miele optisch ansprechend sind. Miele überzeugt durch einen besonders guten Service, welcher Reparatur, Beratung und Gebrauchsanweisungen anbietet. Wenn Sie sich gut aufgehoben fühlen wollen, raten wir Ihnen zu dem Miele Saugroboter.

LG

LG_Staubroboter
Abbildung 5: LG_Staubroboter

LG kennen viele als Marke für Handys. Jedoch hat LG sich auf dem kompletten Elektronik-Markt breit gemacht. Dazu gehören auch Staubroboter Der LG Saugroboter wirbt mit intelligenter Elektronik. Damit ist nicht nur die Reinigung gemeint. Auch Überwachungskameras bietet der LG Saugroboter. So wissen Sie immer, was bei Ihnen zu Hause los ist. Das Average Ranking von dem LG Staubroboter liegt meistens bei 4,5 Sternen. Wenn Sie also ein Fan von intelligentem Reinigen sind, raten wir Ihnen zu LG.

Nachdem Sie einige Hersteller nun kennen, sollte es kein Problem mehr sein, den richtigen Staubroboter zu finden. Wie gesagt, jeder dieser Hersteller leistet gute Arbeit. Sie werden bei keinem dieser Hersteller enttäuscht. Vorausgesetzt Sie berücksichtigen unsere Kriterien. Sollte Ihnen keiner der Hersteller zusagen, raten wir Ihnen dazu in unsere 5 Produkte im Vergleich zu schauen. Dort finden Sie noch weitere Hersteller.

Fazit zum Staubroboter

Sie haben viele Informationen erhalten. Sie müssen sich nicht alles merken. Haben Sie einfach diese Seite beim Einkauf geöffnet. Dann sollten Sie schon bald Ihren Staubroboter in den Händen halten. Um Sie nun vollends zu überzeugen, wollen wir Ihnen nun noch einmal die Vorzüge präsentieren, damit Sie genau wissen, wovon Sie profitieren, wenn Sie sich einen Putzroboter kaufen. Durch den Staubroboter können Sie Zeit sparen, weil er den Boden von alleine reinigt.

Zudem können Sie viele verschiedene Böden reinigen. Im Prinzip müssen Sie sich nicht um das Aufladen kümmern. Der Staubsaugerroboter fährt von alleine zur Ladestation. Er umfährt Hindernisse und optimiert die Reinigung jedes Mal. Durch die leichte Bedienung ist es ein Kinderspiel, den Boden zu reinigen. Sie benötigen außerdem nicht viel Stauraum, da der Staubroboter sehr platzsparend ist.
Sollten Sie sich nun noch unsicher sein, empfehlen wir Ihnen, in unsere FAQs zu schauen. Dort finden Sie häufig gestellte Fragen, welche wir beantworten. Diese Fragen stellen sich nicht nur Sie!

Entspannen, während der Staubroboter arbeitet
Abbildung 6: Entspannen, während der Staubroboter arbeitet
iRobot Roomba 650
von iRobot
  • Selbstaufladender und beutelloser Saugroboter, der automatisch einen Ihrer Räume reinigt
  • Der Roboter reinigt nach einem individuellen Zeitplan (bis zu 7 Zeiten einstellbar)
  • Erkennt Objekte und Gegenstände ohne diese zu beschädigen oder Stufen herunter zu fallen; Nutz ein patentiertes 3-Stufen-Reinigungssystem durch Aufwirbeln, Aufkehren und Aufsaugen
  • Herstellergarantie: 2 Jahre bei Verkauf und Versand durch Amazon. Bei Verkauf und Versand durch einen Drittanbieter gelten die Angaben des jeweiligen Verkäufers
  • Das patentierte AeroVac Reinigungssystem entfernt Staub, Schmutz, Haare und größere Ablagerungen auch entlang Kanten und in Ecken
  • Nutzt patentierte Sensoren um keinen Schmutz auszulassen; Navigiert dorthin, wo andere Roboter nicht reinigen: unter Betten, Sofas und niedrigen Möbeln
  • Nimmt auch an schwererreichbaren Stellen Schmutz auf; Reinigt auf allen Fußbodenarten; Eigenständiges Zurückfinden zur Ladestation und automatisches Wiederaufladen
  • Lieferumfang: 1 iRobot Roomba 650, 1 aufladbarer XLife Akku (1 Jahr Garantie), 1 Home Base Ladestation, 1 Ladekabel, 1 Auto Virtual Wall (2 Jahr Garantie, ohne Batterien), 1 extra Filter, 1 Reinigungswerkzeug (flach), 1 Bedienungsanleitung
Ecovacs Robotics Deebot M82
von ECOVACS ROBOTICS
  • Lange Reinigungsdauer bis zu 150 Minuten
  • MAX-Modus für Tiefenreinigung
  • 4 verschiedene Reinigungsmodi: Punkt; Rand und Automodus
  • Leise Reinigung
  • 1-Raum Modus